Angebot

Klinisch-psychologische Diagnostik

  • Abklärung schulischer Defizite
  • Abklärung möglicher Lernstörungen (Legasthenie, Dyskalkulie)
  • Leistungsspezifische Aspekte (Lernfähigkeit, logisches Denken, Aufmerksamkeit etc.)
  • Intelligenzdiagnostik (Entwicklungsverzögerungen, Teilleistungsdefizite, Hochbegabung)
  • Verdacht auf eine Aufmerksamkeitsstörung (ADS, ADHS)
  • Abklärung von individuellen Stärken und Schwächen
  • Ängste und emotionale Probleme, sowie Verhaltensauffälligkeiten

Ablauf einer klinisch-psychologischen Diagnostik

Ziel der klinisch-psychologischen Diagnostik ist es, ein tieferes Verständnis für die Probleme eines Kindes zu bekommen und herauszufinden, welche Faktoren zur Entstehung und Aufrechterhaltung der Problematik beitragen. Dazu ist im Vorfeld ein ausführliches Anamnesegespräch (im Beisein der Eltern) notwendig, um die aktuelle Situation zu erfassen. Bei den darauffolgenden Terminen findet die eigentliche Untersuchung mit dem Kind bzw. dem/der Jugendlichen statt. Dazu werden ausschließlich wissenschaftlich anerkannte Testverfahren verwendet, wobei die Diagnose nach den internationalen Klassifikationssystemen ICD-10 und DSM-V erstellt wird. Die Durchführung der Untersuchung findet ohne die Eltern statt und nimmt in etwa 2-3 Termine in Anspruch. Die Testergebnisse werden dann nach der Auswertung mit den Eltern und dem Kind bzw. dem/der Jugendlichen besprochen. Teil des Gespräches sind auch Empfehlungen zu weiteren Vorgehensweisen (individuelle Behandlungsmöglichkeiten, Empfehlung von anderen SpezialistInnen, Elternberatung). Selbstverständlich erhalten Sie auch einen schriftlichen Befund der Ergebnisse.

Beratung

  • Bewältigung familiärer Umbruchsituationen: Trennung der Eltern, Todesfall, Schule und Pubertät etc.
  • Individuelle Lösungswege für eine wertschätzende Eltern-Kind-Beziehung
  • Coaching und Tipps im Umgang mit schwierigen Verhaltensweisen wie zum Beispiel Wut- und Zornausbrüche, unsicheres oder anhängliches Beziehungsverhalten etc.
  • Lerncoaching

Zielgruppe

Kinder, Jugendliche und Familien


Als Klinische und Gesundheitspsychologin bin ich an unser Berufsgeheimnis gebunden und unterliege der Verschwiegenheitspflicht (§ 14, Psychologengesetz).


Terminvereinbarung und Absageregelung

Um einen Termin zu vereinbaren, kontaktieren Sie mich bitte entweder unter folgender Telefonnummer: +43 650 71 53 210 oder per Email praxis@psychologie-kerschbaumer.at.

Können Sie den vereinbarten Termin nicht einhalten, bitte ich Sie diesen mindestens 24 Stunden vorher abzusagen (Mail, Anruf, SMS). Erfolgt die Terminabsage nicht bzw. zu spät, muss das Honorar in Rechnung gestellt werden.

Kostenerstattung

Um die Kosten einer Diagnostik bzw. Beratung und Coaching mit Ihnen abzuklären, bitte ich Sie persönlich mit mir in Kontakt zu treten.
Die Diagnostik von Entwicklungsstörungen und schulischen Fertigkeiten sowie psychologische Beratung und Behandlung werden teilweise von Zusatzversicherungen refundiert. Diesbezüglich informieren Sie sich bitte bei Ihrer Versicherung.

Die klinisch-psychologischen Leistungen sind mehrwertsteuerfrei (gem. § 6 Abs. 1 Z 27 UStG bzw. §6 Abs. 1 Z 19 UStG).


Zusatzangebot

In unserer Gemeinschaftspraxis befindet sich auch eine Legasthenie- und Dyskalkulietherapeutin. Selbstverständlich sind wir bemüht, bei Bedarf Termine aufeinander abzustimmen.
Nähere Informationen finden Sie unter www.legasthenie-dyskalkulie-praxis.at